Drucken
Zugriffe: 486

Mitgliederjahresversammlung des Städte-Partnerschaftskreises

Unterhaching - Nach einem Jahr Corona-Pause trafen sich jetzt die Mitglieder des Städte-Partnerschaftskreises Unterhaching zu ihrer Mitgliederjahresversammlung im Festsaal der Hachinga-Halle. Im Mittelpunkt standen die Berichte des Vorstandes und die Nachwahl der Schriftführerin. Die Mitglieder wählten einstimmig Sabine Wolff zur neuen Schriftführerin, die das Amt bereits kommissarisch ausführte.

Natürlich bremste die Pandemie auch das Vereinsleben des Städte-Partnerschaftskreises aus, so dass 2020 auf internationale Begegnungen vor Ort verzichtet werden musste. Und doch finden Bürgerinnen und Bürger aus Unterhaching und Le Vésinet regelmäßig zusammen. Zweimal im Monat treffen sich Interessierte im Rahmen eines Zoom-Meetings zur Konversation per Internet. "An einem Abend wird nur deutsch und an dem anderen Abend nur französisch gesprochen"; berichtete Astrid Probst, die Ansprechpartnerin für Le Vésinet den anwesenden Mitgliedern. In Unterhaching treffen sich die Mitglieder jetzt wieder zum Stammtisch und Boule-Spiel. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen.

Der 1. Vorsitzende Thomas H. Jaeger blickte in seinem Bericht mit 2019 auf ein Jahr zurück, in dem Unterhaching das 40-jährige Jubiläum mit der österreichischen Partnergemeinde Bischofshofen und das 30-jährige Jubiläum mit Witney in England feiern konnte. Die Bilderschau, die Thomas H. Jaeger den Mitgliedern präsentierte, weckte Erinnerungen an die gelungen Feierlichkeiten und an viele andere Treffen im Rahmen der Partnerschaft. Dazu gehörten auch Kontakte, die dem Erfahrungsaustausch dienten. So besuchte 2019 eine polnische Delegation, bestehend aus Lehrerinnen und Lehrern, sowie Erzieherinnen und Erziehern Unterhaching um sich mit ihren Berufskollegen auszutauschen. Regelmäßige Praktika gehören ebenfalls zu den Verbindungen zwischen den Partnergemeinden. 301 Unterhachinger besuchten 2019 die Partnergemeinden, 472 Bürgerinnen und Bürger aus dem Partnergemeinden kamen im gleichen Zeitraum nach Unterhaching.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft mit der polnischen Stadt Zywiec mussten coronabedingt ebenso ausfallen sowie die Gegenfeier in Witney, die ebenfalls für 2020 geplant war. Der Städte-Partnerschaftskreis blickt dennoch zuversichtlich in die Zukunft, denn schließlich feiert er 2022 sein eigenes Jubiläum: Er wird dann 25 Jahre alt. Schon dieses Jahr steht eine Fahrt nach Le Vésinet auf dem Programm, denn im Dezember ist eine kleine Delegation mit einem eigenen Verkaufsstand wieder auf dem dortigen Weihnachtsmarkt vertreten.

 2021 MGV Wolf Sabine 500px

 

Foto. Sabine Wolff wurde von Mitgliedern zur neuen Schriftführerin gewählt.
/ Städte-Partnerschaftskreis